Es wird nicht nur die Reformation im Zeitenwandel und ihre Bedeutung für unsere Region aufgezeigt, es wird auch der Bogen zur Partnerstadt Jüterbog geschlagen, die ein wichtiger Schauplatz der Reformation war. In der dortigen Nikolai-Kirche steht der berühmte Tetzelkasten. Ablassprediger Johann Tetzel reiste durch das Land und verkaufte Ablassbriefe an die Gläubigen, die sich damit vermeintlich ihrer Sünden entledigten. Aus dieser Zeit stammt der berühmte Spruch "Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer in den Himmel springt".

Tetzels Wirken war einer der Gründe für Martin Luther, 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg zu nageln. Bis ca. 1648 reichte die kirchliche Erneuerungsbewegung, die zur Spaltung des westlichen Christentums in katholisch und lutherisch reformiert führte. Die Ausstellung macht deutlich, wie sich die Reformation auch in unserer Region niederschlug und die adligen Herren ihre Untertanen zu Protestanten machten.

Martin Luther war nur einmal in unserer Region, als er im Jahre 1529 an dem Religionsgespräch auf dem Marburger Schloss, auf Einladung des Landgrafen Philipp des Großmütigen, einem Förderer der Reformation, teilnahm, zusammen mit Ulrich Zwingli aus der Schweiz. Hierbei ging es hauptsächlich um die Bedeutung des Abendmahls. Luther war seit 1521 mit der ehemaligen Nonne Katharina von Bora verheiratet, mit der er fünf Kinder hatte.

Das Heimatmuseum ist von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Die nächsten Öffnungstermine:

26.11. Eröffnung der Sonderausstellung LEGO – Winterwonderland
10.12. Werdorfer Weihnachtsmarkt

Neu: Virtueller Rundgang durch das Werdorf Schloss

Virtueller Rundgang

 

Suche

Werden Sie Mitglied

Helfen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft, Tradition zu erhalten.
Erwachsene bezahlen gerade mal 12 EUR/Jahr und Kinder und Jugendliche nur 3 EUR/Jahr.

Werden Sie Mitglied:
Download Mitgliedsantrag

Was Besucher über unser Museum sagen

testimonial"Das ist Geschichte zum Anfassen und Erleben. Einfach toll für Jung und Alt."

Öffnungszeiten Museum

Das Museum ist jeden 2. und 4. Sonntag im Monat
von 14 -18 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.
Eintritt frei.

Bankverbindungen

Sparkasse Wetzlar / IBAN:
DE04 5155 0035 0002 0850 74
Volksbank Mittelhessen / IBAN:
DE48 5139 0000 0038 9644 02

Kontakt Schlosskeller

Ansprechpartnerin für die Anmietung des Schlosskellers ist Frau Anke Fehst.
Sie erreichen sie unter der Rufnummer 0 64 43 / 36 63.

Kontakt

Besuchen Sie uns


Größere Karte ansehen