Zu unserem Filmabend mit einem Krimi des Filmclubs Sinn am Freitag, 08. November, um 19.30 Uhr laden wir Sie herzlich in den „Hohenlohe Saal“ des Schlossnebengebäudes nach Werdorf ein. Der Eintritt kostet 3 €. Titel des Films: "Todgeweiht" (Krimi 2017). Die lokale Presse titelte: „Das einsame Forsthaus und Waldmanns Unheil“

Ein einsames Forsthaus im Dietzhölztal. Vier Frauen, die sich zum Junggesellinnen-Abschied der einen von ihnen treffen. Fröhlich-sommerliche Wochenendstimmung. Und dann bricht die Hölle über sie herein. Drei skrupellose Verbrecher, angeführt vom soeben aus dem Knast entlassenen Waldmann, kapern das Anwesen. Ständig von den Kriminellen mit vorgehaltener Waffe bedroht, sind die Vier völlig im Unklaren, was Waldmann vorhat. Die Ungewissheit zerrt zunehmend an den Nerven beider Seiten. Ein Katz-und-Maus-Spiel mit überraschenden Wendungen beginnt.

„Mich reizte die Frage: Was passiert, wenn du in einer ausgelassenen, fröhlichen Stimmung, völlig unvorbereitet, mit einer Situation konfrontiert wirst, in der du nicht begreifst warum dir etwas passiert. Etwas, für das du keine rationale Erklärung hast. Aber du siehst beständig den Tod vor Augen“, beschreibt Drehbuchautor Rüdiger Geis die Ausgangslage der Geschichte.

„Etwas, was Hitchcock – ohne den Vergleich zu seinem Genie ziehen zu wollen – zum Beispiel in "Der unsichtbare Dritte", oder "Die 39 Stufen" thematisiert hat. Nur diesmal nicht im mittleren Westen der USA oder Schottland, sondern im Dilltal.“

17 Drehtage absolvierte das Team zwischen Mitte März und Anfang November vergangenen Jahres. Parallel dazu wurde der Film geschnitten und in Bild und Ton nachbearbeitet. Aufwendigste Drehtage waren der Showdown am Forsthaus in Steinbach mit großer Unterstützung der Dillenburger Polizeistation und die Hochzeitsszene von Annika Hansen und Kriminalkommissar Jonas Wahl (Benni Bender) in der Kleinen Kapelle in Sinn, beide zum Ende der Dreharbeiten im Oktober 2017 aufgenommen.

Zum Filmclub Sinn:

Aus einem losen Kreis von Hobbyfilmern wurde am 19. Januar 1991 offiziell ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der seine Aufgabe als Förderer von Kunst und Kultur in erster Linie auf filmischem Gebiet sieht: der Filmclub ATHENIA Sinn e.V.

Insgesamt hat der Sinner Filmclub in den 26 Jahren seines Bestehens 10 Langfilme und mehrere kleinere Produktionen hergestellt.

Wir laden zu diesem Filmabend herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

Neu: Virtueller Rundgang durch das Werdorfer Schloss

Virtueller Rundgang

 

Die nächsten Termine

Montag, 30. Dezember 2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Spinnstubb 2.0
Sonntag, 12. Januar 2020, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung
Sonntag, 26. Januar 2020, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung
Sonntag, 09. Februar 2020, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung

Kalender

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Suche

Werden Sie Mitglied

Helfen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft, Tradition zu erhalten.

Erwachsene zahlen gerade einmal 12,-- Euro pro Jahr und Kinder und Jugendliche nur 3,-- Euro pro Jahr.

Werden Sie Mitglied:
Download Mitgliedsantrag

Was Besucher über unser Museum sagen

testimonial"Das ist Geschichte zum Anfassen und Erleben. Einfach toll für Jung und Alt."

Öffnungszeiten Museum

Das Museum ist jeden 2. und 4. Sonntag im Monat
von 14.00 Uhr -18.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung geöffnet.
Eintritt frei.

Bankverbindungen

Sparkasse Wetzlar / IBAN:
DE04 5155 0035 0002 0850 74
Volksbank Mittelhessen / IBAN:
DE48 5139 0000 0038 9644 02

Kontakt Schlosskeller

Ansprechpartnerin für die Anmietung des Schlosskellers ist Frau Anke Fehst.
Sie erreichen sie unter der Rufnummer 0 64 43 / 36 63.

Heiraten im Schloss

Infos erteilt das Standesamt Aßlar im Rathaus.
Telefon 06441 803 - 0 oder -14
www.asslar.de

Newsletter

Sie wollen immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie hier unseren Newsletter. Mit dem Ankreuzen des unten stehenden Kästchens erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Besuchen Sie uns

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Werdorfer Schloss.

Adresse: Bachstraße 48
35614 Aßlar-Werdorf

In Google Maps ansehen