Die Jahreshauptversammlung des Vereins für Heimatgeschichte 1980 Werdorf gab am Donnerstag in der TV-Halle nicht nur Einblick in einen sehr lebendigen Verein - es ging auch eine Ära zu Ende.

Bei den Wahlen legte Museumswart Friedel Abel sein Amt in jüngere Hände und auch seine Frau Elvira, langjährige 2. Vorsitzende und zuletzt als Beisitzerin tätig, schieden nach 41 Jahren aus dem Vorstand aus. Abels ziehen sich zwar aus dem Vorstand zurück, bleiben "ihrem" Museum aber treu - versprochen!

Elvira Friedel 300x210

Zum neuen Museumswart wählte die Versammlung den bisherigen Kassierer Michael Rehberg, in dessen Amt Markus Nehmer nachfolgt. 1. Vorsitzender Alexander Kleber und die Beisitzer Claudia Duchscherer und Mario Bernhardt wurden im Amt bestätigt. Jubilarehrungen - das Vereinsjubiläum im vergangenen Jahr fiel wegen Corona aus - werden am kommenden Sonntag im Rahmen des Vereins-Sommerfestes vorgenommen.

In seinem Rückblick hatte Kleber von 2019 eine Menge Erinnerungen, von acht interessanten Vorträgen, vier eindrucksvollen Sonderausstellungen und der Jahresanfangsfeier, über Schloss- und Sommerfest und das bestens gelungene 1. Scheunenfest, bis hin zum Tagesausflug und dem traditionellen Keltern für die Aßlarer Freizeitwoche.

"Und dann kam Corona", so Kleber und hatte für 2020 nur noch einen Abklatsch der gewohnte Aktivitäten. Die Tanz- und Mundartgruppe "Die Hoingker" musste ihre Tätigkeit ganz einstellen, die Spinnstubb 2.0 pausiert und auch das Museum blieb geschlossen. Die Whiskyfreunde luden zum Whiskytasting in kleinen Runden ein, das Team Fuhrpark werkelte coronagerecht und setzte den alten Lanz-Bulldog in Gang und auch an einer Sonderausstellung wurde im Hintergrund gearbeitet. Der Verein hielt sich mit kleineren Aktivitäten wie den Martinslaternen und leuchtenden Weihnachtssternen in den Schlossfenstern in Erinnerung - es gab doch immer Neuigkeiten.

Dass es auch finanziell beim Werdorfer Heimatverein mit seinen 347 Mitgliedern immer noch gut aussieht, konnte Michael Rehberg unterstreichen und jetzt sitzt alles im Startloch, weil es durch die Lockerungen nach dem harten Lockdown und niedrigen Inzidenzzahlen einige geplante Veranstaltungen gibt. Am 25. Juli startet um 14.00 Uhr Uhr die erste Museumsöffnung mit Sonderausstellung "Werdorf - damals und heute in Bildern...", am 27. September heißt es "Werdorfer wandern" - rund um den Aartalsee mit Besichtigung des Pumpenwerkes, am 9. Oktober steht eine Whiskyführung im Schloss mit Friedel Abel und Michael Rehberg auf dem Plan, am 13. November hält Sven Schönwetter einen Vortrag zum Thema "Bierbrauen ist eine besondere Kunst", am 21. November hat Oda Peter den Heiligen Nikolaus als Thema und die Veranstaltung des Weihnachtsmarktes steht wegen der Corona-Pandemie noch in den Sternen.

Alexander Kleber dankte allen, von denen die umfangreiche und vielfältige Vereinsarbeit unterstützt und getragen wird, von den Mitgliedern des Vorstandes, den Abteilungen des Vereins sowie Erhard Peusch und Günter Hennig für ihre Arbeiten und Ideen, über Helga Respondek und ihren Obst- und Gartenbauverein, allen Aktiven für ihr Engagement bei Veranstaltungen und den Mitgliedern des Kuratoriums der Stadt Aßlar, bis hin zu Bürgermeister Christian Schwarz, den Gremien der Stadt und dem Bauhof.

© Text und Bilder: Heike Pöllmitz

Neu: Virtueller Rundgang durch das Werdorfer Schloss

Virtueller Rundgang

 

Die nächsten Termine

Sonntag, 08. August 2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung
Sonntag, 22. August 2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung
Sonntag, 12. September 2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung
Sonntag, 26. September 2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung

Kalender

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Suche

Werden Sie Mitglied

Helfen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft, Tradition zu erhalten.

Erwachsene zahlen gerade einmal 15,-- Euro pro Jahr und Kinder und Jugendliche nur 5,-- Euro pro Jahr.

Werden Sie Mitglied:
Download Mitgliedsantrag

Was Besucher über unser Museum sagen

testimonial"Das ist Geschichte zum Anfassen und Erleben. Einfach toll für Jung und Alt."

Öffnungszeiten Museum

Das Museum ist jeden 2. und 4. Sonntag im Monat
von 14.00 Uhr -18.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung geöffnet.
Eintritt frei.

Bankverbindungen

Sparkasse Wetzlar / IBAN:
DE04 5155 0035 0002 0850 74
Volksbank Mittelhessen / IBAN:
DE48 5139 0000 0038 9644 02

Kontakt Schlosskeller

Ansprechpartnerin für die Anmietung des Schlosskellers ist Frau Anke Fehst.
Sie erreichen sie unter der Rufnummer 0 64 43 / 36 63.

Heiraten im Schloss

Infos erteilt das Standesamt Aßlar im Rathaus.
Telefon 06441 803 - 0 oder -14
www.asslar.de

Newsletter

Sie wollen immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie hier unseren Newsletter. Mit dem Ankreuzen des unten stehenden Kästchens erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Besuchen Sie uns

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Werdorfer Schloss.

Adresse: Bachstraße 48
35614 Aßlar-Werdorf

In Google Maps ansehen