Im Rahmen des Sommerfestes, das der Verein für Heimatgeschichte am Sonntagnachmittag im Schlosshof für seine Mitglieder veranstaltete, wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen. "Im vergangenen Jahr mussten wegen der Corona-Pandemie alle Veranstaltungen ausfallen, auch unser 40-jähriges Vereinsjubiläum konnten wir nicht feiern und freuen uns, dass wir heute endlich wenigstens die Ehrungen verdienter Mitglieder durchführen können", so der 2. Vorsitzende Birger Hahn, der die Auszeichnungen zusammen mit seinem Vorstandskollegen Mario Bernhardt vornahm.

Seit 25 Jahren gehören Heike Läufer, Achim Groß, Paul Djalek,Barbara Fischer, Werner de Leuw, Michael Rehberg, Jürgen Göwel, Ingeborg Göwel, Renate Clößner, Jürgen Hagner, Annelie Scheld, Hans-Hermann Scheld, Jutta Streicher und Wolfgang Richter zu den Mitgliedern des rührigen Vereins.

Alle vier Vereinsjahrzehnte erlebten Gerhard Spengler, Ernst Holzer, Erich Kuhlmann, Günter Hennig, Erhard Peusch, Herbert Kunz, Hannelore Spengler, Hannelore Schaff, Manfred Dietz, Günter Eckhardt, Friedel Rinker, Wilfried Plag, Ernst-Ludwig Steubing, Werner Hild, Inge Förster, Waltraut Lang, Mathilde Rösner, Willi Küster, Anita Langer, Christa Artmann, Helga Fehst, Hans-Walter Lühring und Karin Hahn-Schwehn. Besonders hervor gehoben wurden Elvira und Friedel Abel, die kürzlich in der Jahreshauptversammlung nach 41 Jahren aus der Vorstandsarbeit ausschieden.

"Euer Engagement kann man mittelhessenweit suchen, wir werden Euch vermissen, aber ihr wollt ja beide aktiv bleiben, deshalb laden wir Euch zu unserer nächsten Vorstandsfahrt ein, um den Vorstandsruhestand gemeinsam zu feiern ", so Hahn. Als Museumswart habe Friedel Abel nicht darauf gewartet, dass Menschen Exponate vorbei bringen. "Friedel hat Leute angesprochen, meist zusammen mit Günter Hennig Dachböden, Scheunen und Keller durchstöbert und unser Museum weit über die Landesgrenzen hinaus als eines der Schönsten und Einzigartigsten bekannt gemacht."

Dabei kamen auch mehrfach vorhandene Sammelstücke zusammen, da jedes "e bissche annerschter" als andere war. "So ist auf dem Speicher die sicher weltweit größte Fleischwolfsammlung entstanden und Friedel bekommt heute von uns dafür den goldenen Fleischwolf verliehen", so Hahn bei der Übergabe. "Su woas kritt aach net jeder", nahm der Fachmann für Historisches nicht ohne Stolz seine ganz persönliche Ehrung entgegen. Elvira Abel freute sich mit, hat sie doch jahrelang die Tätigkeit nicht nur mit getragen, sondern auch selbst gerne Hand angelegt, Impulse gegeben und die Vereinsarbeit tatkräftig mit Ideen nach vorne gebracht.

"Ich mache weirer, doas es joa mei Hobby", versicherte Abel, was die Gattin mit einem verschmitzten Lächeln quittierte. "Ich danke Euch allen für Eure Treue zum Verein", so Birger Hahn, was Bürgermeister Christian Schwarz nur unterstreichen konnte: "Es ist toll, einen so lebendigen Verein zu erleben, der trotz Corona nach Möglichkeit weiter gearbeitet und das Heimatmuseum unserer Stadt über Jahrzehnte zu einem interessanten Erlebnis für die ganze Familie gemacht hat." Auch Abels dankte er zum Abschied für ihren besonderen Einsatz, konnte er doch beim umfangreichen Nachlass der Großmutter Rat und Hilfe genießen. "Wir hatten natürlich auch einen Fleischwolf und haben dadurch von Friedels Sammelleidenschaft für dieses wichtige Haushaltsgerät erfahren."

So genossen die Mitglieder des Heimatvereins ihre erste größere Zusammenkunft in der Coronazeit und alle hoffen, dass mit der "Neu"-Eröffnung des Museums mit einer Sonderausstellung am 25. Juli auch wieder bleibend jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat geöffnet werden kann.

© Text und Bilder: Heike Pöllmitz

Neu: Virtueller Rundgang durch das Werdorfer Schloss

Virtueller Rundgang

 

Die nächsten Termine

Sonntag, 08. August 2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung
Sonntag, 22. August 2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung
Sonntag, 12. September 2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung
Sonntag, 26. September 2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Museumsöffnung

Kalender

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Suche

Werden Sie Mitglied

Helfen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft, Tradition zu erhalten.

Erwachsene zahlen gerade einmal 15,-- Euro pro Jahr und Kinder und Jugendliche nur 5,-- Euro pro Jahr.

Werden Sie Mitglied:
Download Mitgliedsantrag

Was Besucher über unser Museum sagen

testimonial"Das ist Geschichte zum Anfassen und Erleben. Einfach toll für Jung und Alt."

Öffnungszeiten Museum

Das Museum ist jeden 2. und 4. Sonntag im Monat
von 14.00 Uhr -18.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung geöffnet.
Eintritt frei.

Bankverbindungen

Sparkasse Wetzlar / IBAN:
DE04 5155 0035 0002 0850 74
Volksbank Mittelhessen / IBAN:
DE48 5139 0000 0038 9644 02

Kontakt Schlosskeller

Ansprechpartnerin für die Anmietung des Schlosskellers ist Frau Anke Fehst.
Sie erreichen sie unter der Rufnummer 0 64 43 / 36 63.

Heiraten im Schloss

Infos erteilt das Standesamt Aßlar im Rathaus.
Telefon 06441 803 - 0 oder -14
www.asslar.de

Newsletter

Sie wollen immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie hier unseren Newsletter. Mit dem Ankreuzen des unten stehenden Kästchens erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Besuchen Sie uns

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Werdorfer Schloss.

Adresse: Bachstraße 48
35614 Aßlar-Werdorf

In Google Maps ansehen